You are currently viewing Performative Didaktik mit Ulrike Winkelmann
Podcastinterview mit Ulrike Winkelmann

Performative Didaktik mit Ulrike Winkelmann

Mit Ulrike habe ich mich im Podcast über ihr Herzensthema „Performative Didaktik“ und ihrem Label „Vergnüglich Lernen“ unterhalten. Wir tauschten uns über die Möglichkeiten der performativen Didaktik aus und wie damit Lernen ermöglicht werden kann.

Dabei haben wir festgestellt, dass es Parallelen zwischen ästhetischer Bildung und dem performativen Didaktik bestehen. Dabei kann ich jedem, der sich mit den Möglichkeiten der Theaterpädagogik und immer auf der Suche nach praktischen Anwendungen ist, diese Podcastfolge empfehlen.

Neben diesem Thema kann ich dir auch die Folge zum Ästhetische Forschung empfehlen, da du hier auch viele Anregungen zur kreativen und spielerischen Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Themen bekommst.

Das Interview mit Ulrike Winkelmann:

Über Ulrike

Ich bin Ulrike Winkelmann, Diplom- und Theaterpädagogin (BuT), und seit vielen Jahren im weiten Feld des Theaters tätig. Derzeit arbeite ich vorrangig in der beruflichen Aus- und Weiterbildung an einer Fachschule für Erzieher:innen sowie als Regisseurin am Fliegenden Theater in Berlin (www.fliegendes-theater.de).

Seit 2016 habe ich mein eigenes Label „Vergnüglich Lernen“. Es ist aus dem Wunsch heraus entstanden, performative Didaktik in Deutschland bekannter zu machen und Lernräume und -inhalte lebendiger zu gestalten. Auf meinem Internetportal befinden sich theater-, kunst- und musikpädagogische Praxisbücher, Stücke für das Schultheater sowie ein Fundus an performativen Unterrichtseinheiten zu unterschiedlichen Fächern und Jahrgangsstufen.

Für meine eigene Lehrtätigkeit nutze ich die performative Didaktik, was nicht nur den Lernenden, sondern auch mir selbst Vergnügen bereitet. Ich freue mich, dass ich in diesem Interview mehr darüber erzählen kann, dass Lernen Performance ist!

„Nutze den Klassenraum als Bühne“

Ulrikes Spiele Tipp: Ich fahre Bus

Alle TN sitzen auf Stühlen im Kreis. A steht in der Mitte, ihr Stuhl bleibt frei. B links vom freien Stuhl setzt sich nach rechts auf den leeren Stuhl mit den Worten „Ich fahre Bus“, C daneben setzt sich auf den freigewordenen Stuhl: „Ich fahre mit“, D auf den Podcastinterview freigewordenen Stuhl: „Ich fahre schwarz“, E legt die rechte Hand auf den freien Stuhl und nennt einen Namen. Diese genannte Person muss schnell den Platz wechseln, während A versucht, den leeren Stuhl zu besetzen.

Tool-Empfehlung

Meine eigene TheaterSpieleApp. Hab ich früher immer Karteikästen mit Spielen rumgeschleppt oder aus Büchern Spiele kopiert, nutze ich jetzt nur noch die App. Sie ist für Android und iOS Systeme entwickelt worden und im Playstore (unter „vergnüglich lernen“) und AppStore (unter „Theaterspiele“) zu finden.

Buchempfehlung

Vergnüglich-Lernen

Vergnüglich lernen! Ein Praxisbuch über die Lehr- und Lernmethode der Dramapädagogik. Mit 10 Unterrichtsbeispielen für die Sekundarstufen 1 und 2. Verlag für vergnügliches Lernen Berlin 2015

Die Dramapädagogik (drama griechisch = Handlung) ist eine handlungsbezogene Lehr- und Lernmethode, in der die einzelnen Kunstformen des Mediums Theater didaktisch miteinander verbunden werden: Darstellung, Inszenierung, Gestaltung, Musik, Tanz und Schreiben.

Vergnüglich Lernen. Ein Praxisbuch über die Lehr- und Lernmöglichkeiten der Dramapädagogik.

Hier erfährst du mehr über Ulrike

Zur Webseite von vergnüglichen Lernen kommst du mit diesem Link http://www.vergnueglich-lernen.de. Wenn du Ulrike eine E-Mail schreiben möchtest, kannst du das über folgenden Link ermöglichen, [email protected]

Schreibe einen Kommentar