Sozial Theatral

Theater trifft Pädagogik

Überall wo es Podcasts gibt

Für welches Thema interessierst du dich?

186 – Meine 7 wichtigsten Werte für Theater und Pädagogik

Diese Podcastfolge wird recht persönlich. Denn ich rede heute darüber, welche Werte mich leiten und somit als Kompass dienen. Ein Kompass, der mir in der regelmäßigen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eine Orientierung gibt. Für mich selbst ist es wichtig, dass ich eine Orientierung habe, da ich nur so auch Halt bieten kann.

Zur Folge »

185 – Kinder zum Spielen motivieren

In dieser Folge geht es um das Thema der Motivation von Kindern in Theaterkursen. Viele pädagogische Fachkräfte stehen vor der Herausforderung, Kinder für ihre Kurse zu begeistern.
Ich gebe dir konkrete Tipps und Anregungen, wie du Kinder motivieren kannst, um das Interesse und die Teilnahme am Theaterkurs zu fördern.
Außerdem erfährst du in dieser Folge, welche Faktoren die Motivation von Kindern beeinflussen können, sowie Methoden und Techniken, die du anwenden kannst, um die Kinder zu ermutigen und zu unterstützen.

Zur Folge »

184 – Was wird beim Rollenspiel gefördert?

Die Bedeutung des Rollenspiels hat in der Sozialpädagogik einen entscheidenden Stellenwert, wenn es um die Förderung von sozialen Kompetenzen geht.

Mit dem Rollenspiel kannst du gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen Lösungsvorschläge zu unterschiedlichen Themen erarbeiten. Im Anschluss kannst du diese Lösungen für den praktischen Gebrauch proben.

Theoretisch wird dies mit dem Informationsmodell nach Bendura begründet, wonach es eine Aneignung- und Ausübungsphase gibt.
In dieser Podcastfolge gehe ich auf die Ziele des Rollenspiels ein und zeige dir drei theaterpädagogische Methoden zur Umsetzung. Am Ende gehe ich noch auf das Setting ein, welches (insbesondere beim Rollenspiel) eine wichtige Bedeutung hat.

Zur Folge »

183 – Theater mit Menschen mit besonderem Förderbedarf

In diesem Podcast sprechen wir über eine faszinierende und inspirierende Kunstform: das Theater mit Menschen mit Behinderung. In diesem Bereich gibt es viele talentierte und engagierte Künstlerinnen und Künstler, die ihr Publikum mit ihren Leistungen begeistern. Theater mit Menschen mit Behinderung ist mehr als nur eine Form der Unterhaltung. Es ist eine Möglichkeit für die Künstlerinnen und Künstler, ihre Stimmen und ihre Perspektiven zu teilen und ihre Talente zu zeigen.

Zur Folge »

181 – Soziale Kompetenzen mit ästhetischer Bildung fördern.

Die ästhetische Bildung hat in der Pädagogik in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Ästhetik umfasst die Wahrnehmung von Sinnen wie Sehen, Hören, Fühlen und Schmecken. Durch ästhetische Bildung wird nicht nur das künstlerische Verständnis erweitert, sondern auch die sozialen Kompetenzen gefördert. In dieser Podcastfolge betrachten wir den Zusammenhang zwischen ästhetischer Bildung und den sozialen Kompetenzen.

Zur Folge »

169 – So findest du den richtigen Theaterpädagogen

Es gibt viele gute Gründe einen Theaterpädagogen in deine Einrichtung einzuladen. Egal, ob Schule, Mehrgenerationen Haus, Altenheim, Wohneinrichtung, Kulturangebote oder ähnlichem.

Doch die Qualität kann sehr unterschiedlich sein. Darum gebe ich dir 5 Punkte mit, wie du den passenden für dich findest. Und dabei reden wir auch über Geld.

Zur Folge »

168 – So veränderst du das Verhalten von Kindern nachhaltig

Du kannst zu einem Menschen sagen was du willst, verändern wird er sich deswegen nicht. Eine wirkliche Veränderung erzielst du nur durch Erfahrung. Ok, ich gebe zu, diese Aussage ist sehr steil, aber etwas Wahrheit steckt schon drin. Denn Erfahrungen wirken viel nachhaltiger, als Erzählungen und Strafen.

Zur Folge »

167 – Mit Fragmenten Arbeiten

In dieser Folge unterhalte ich mich mit Harald Volker Sommer über die Fortbildung Theaterlabor, die wir beide aufgebaut haben. Dabei gibt dir Harald einen sehr tiefen Einblick in eines der Module: mit Fragmenten Arbeiten.

Sollte Theaterlabor etwas für dich sein, findest du unter diesem Link mehr Informationen.

Zur Folge »

166 – 7 Tools für die Theaterpädagogik

Um Theater spielen zu können, brauchst du nichts außer einen leeren Raum, einen Schauspieler und einen Zuschauer. Doch auch Peter Brook schreibt in seinem Buch, dass es so viele weitere Werkzeuge im Theater gibt, wie eine Bühne, Licht, Vorhang und so weiter.
Und genau so ist es in der Theaterpädagogik. Du brauchst nichts außer einen leeren Raum und Teilnehmende, die Lust haben, mit dir zu spielen. Gleichzeitig gibt es viele weitere Werkzeuge, die dir das Leben leichter machen können.
7 dieser Werkzeuge, zeige ich dir in dieser Podcastfolge.

Zur Folge »

165 – Darum musst DU Theater anbieten

Neben Fortbildungen biete ich auch Kurse direkt an. Dann komme ich für eine Woche oder einmal in der Woche für 10 Termine. Wenn ich solche Projekte durchführe, ist das aber nicht immer vorteilhaft. Viel besser ist es, wenn du diese Projekte durchführst.
Warum das so ist, zeige ich dir in dieser Podcastfolge.

Zur Folge »

164 – Dynamische Gruppenleitung

Mit einer dynamischen Gruppenleitung kannst du die Arbeit mit der Gruppe verbessern. Dazu gehört natürlich auch, Partizipation und partizipatives Arbeiten. Dass Partizipation nicht immer förderlich ist und einfach umzusetzen ist, zeige ich dir in dieser Folge.

Zur Folge »

162 – Prozessorientierte Gruppenarbeit

Theaterpädagogik bedeutet auch immer wieder Gruppenarbeit. Dabei ist es wichtig, die Gruppe bestmöglich zu begleiten und ihnen Möglichkeiten zu geben, sich kreativ zu entfalten. Wie es dir gelingt, solche und andere Prozesse anzuregen und die Kinder dabei unterstützt, dass der Prozess nicht ins Stocken kommt, zeige ich dir in dieser Folge.

Zur Folge »

161 – Theater ist Sport

Um Theater spielen zu können, musst du körperlich fit sein. Das mag sich zunächst einmal komisch anhören, wenn man bedenkt, dass wir nur auf einer Bühne stehen und uns sprechen. Doch Theater ist auch so viel mehr. Denn die Kommunikation und das Handeln auf der Bühne findet auch mit dem Körper statt. Darum fördern und fordern auch viele Theaterspiele den Körper. Da kann Theater auch mal mit Sport verglichen werden. Wie das genau aussieht, zeige ich dir in dieser Folge.

Zur Folge »

160 – Partizipation mit Theater

Die Leitprinzipien der Theaterpädagogik sind u.a. wahrnehmen und empowern des Individuums sowie die Förderung von Ressourcen und der Emanzipation.

Kurzum, es geht um Partizipation. Denn all das ist auch hier versteckt. Darum gebe ich dir sieben Techniken mit, wie du die Partizipation in deinem Theaterkurs ermöglichst.

Zur Folge »

159 – So fängst du an!

In dieser Folge zeige ich dir, wie du einen Theaterkurs durchführen kannst, wenn du hier noch keine oder wenig Erfahrung hast.

Gemeinsam gehen wir alle Schritte durch und besprechen die einzelnen Punkte. Wir schauen uns die einzelnen Phasen an, von der Struktur über die Planung bis zur Durchführung.

Zur Folge »

158 – Ohne soziale Kompetenzen ist Lernen nicht möglich

In diesem Podcast spreche ich über die Förderung der sozial- und emotionalen Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen mit Theaterpädagogik.

Doch vielleicht fragst du dich, so wie ich, warum solltest du überhaupt die sozialen Kompetenzen fördern?

Darum zeige ich dir in dieser Podcastfolge den Zusammenhang von sozialen Kompetenzen und Lernen.

Zur Folge »

Soziale Kompetenzen mit Theaterpädagogik stärken nach dem Information-Verarbeitungsmodell nach Crick und Dodge. Die 10 Module des Konzepts „Einfach Theater“.

Zur Folge »

In der Podcastfolge 134 – So meisterst du die Gruppendynamik, zeige ich dir fünf Phasen der Gruppendynamik nach Bruce W. Tuckman. Diese fünf Phasen beschreiben aber nur ein Model. Und wie das bei Modellen so ist, dienen sie nur zur Orientierung. Also ohne eine Individuelle Anpassung an deine Gruppe wirst du mit diesem Modell nicht viel anfangen können. Deswegen zeige ich dir heute, wie du das 5-Phasen-Modell individuelle an deine Gruppe anpassen kannst.

Zur Folge »

Hast du viel Unruhe in deinem Theaterkurs? Hinterfragen die Kinder immer alles, oder sind sie vielleicht auch sehr inaktiv in deinem Kurs? Das kann an deiner Haltung und Arbeit mit den Kindern liegen. Wenn wir nur noch den Kurs leiten, ohne auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder zu achten, leiten wir den Kurs über sie hinweg, statt mit ihnen. Darum zeige ich dir, welche Möglichkeiten du hast, mit den Kindern den Kurs zu gestalten, anstatt über sie hinweg.

Zur Folge »

Wenn wir einen Theaterkurs beginnen, sind die Erwartungen oft unterschiedlich. Wenn du einfach nur Theaterspiele spielst, läufst du Gefahr, dass die Teilnehmenden sich beschweren, dass sie kein Theater spielen. Denn oft ist die Erwartung: „Wir stehen auf der Bühne“. Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, recht schnell Szenenbilder zu erstellen. Wie du Theaterszenen schnell mit einer Gruppe erstellen kannst, die noch keine Erfahrung im Theater hat, zeige ich dir heute.

Zur Folge »

Gemeinsam mit Katja Körber erkunden wir Labans Erbe und seine Bedeutung für die heutige Bildungslandschaft. Tauchen ein in die reiche Geschichte der Bewegung und erfahren, wie sie uns dabei hilft, einzigartige pädagogische Erfahrungen zu schaffen.

Zur Folge »

Die Bühne, ein Ort der Magie und des Ausdrucks, bietet Raum für Geschichten, Emotionen und Charaktere. Doch hinter jeder überzeugenden Aufführung steht mehr als nur Worte und Gesten.

Zur Folge »
Picture of Mark

Mark

Hey, ich bin Mark, staatlich anerkannter Sozial- und Kindheitspädagoge (B.A) sowie ausgebildeter Theaterpädagoge (BUT) und schreibe hier die Beiträge.

Folge mir

Sozial-emotionale Kompetenzen

Klicke auf den Button und hol dir das E-Book für 0 €
Podcast Sozial Theatral

Abonniere den Podcast

Abonniere jetzt den Podcast, um Kinder und Jugendliche mit Theaterpädagogik zu stärken.